Rügen Tag 5

Den fünften Tag auf Rügen begann ich damit, den wundervollen Sonnenaufgang an der Meeresküste von Sassnitz zu fotografieren.

Derart motiviert versprach der Tag Spitzenwetter und somit trat ich die Fahrt mit dem Bus nach Sellin mit dem Ziel an, anschließend mit dem “Rasenden Roland”, der Rügenschen Dampf-Lock-Bahn, weiter bis nach Putbus zu fahren. Von dort sollte es nach einer Erkundung der Stadt mit dem Bus zurück nach Sassnitz gehen.

Leider sollte es anders kommen…

Bereits bei meiner Fahrt nach Sellin zeichnete sich eine deutliche Wetterverschlechterung ab. Anfänglich dachte ich jedoch, es wären nur graue Wolken…

Zuerst stand die Selliner Seebrücke auf dem Fotoplan. Dazu folgt man der Wilhelmstraße  bis man an einer riesigen Treppen steht die direkt zur Seebrücke führt.

Bevor ich viel zu diesem Bauwerk schreibe, lasse ich einfach ein Bild sprechen, das ist einfacher 😉

Leider wurde aus den dunklen Wolken dann plötzlich sehr starker Regen und nachdem ich mir einen Unterstand gesucht hatte war nach einer halben Stunde Dauerregen keine Besserung in Sicht. Daher entschloss ich mich, die Tagestour an dieser Stelle abzubrechen und fuhr mit dem nächsten Bus die ca. 1,5h lange Strecke zurück nach Sassnitz.

Da nicht abzusehen war, wie sich das Wetter in den nächsten Tagen entwickeln würde, nutzte ich den Rest des Tages für die Planung alternativer Ziele. Ein weiterer derartiger Ausfall wäre nicht hinnehmbar gewesen.

Teile diesen Beitrag:

Leave a comment