Berlin, Tag 1

Der erste Tag der Berlin-Tour bestand wie üblich erstmal aus der Anreise per ICE. Leider warf die Hochwasserkatastrophe noch ihre Schatten und daher mußte der Zug einen ungefähr einstündigen Umweg fahren.

Um den Rest des Tages dann noch zu nutzen, fuhr ich nach dem Einchecken im Hotel direkt weiter zur U-Bahnstation Wittenbergplatz.
Berlinkenner wissen natürlich, daß sich dort das KaDeWe befindet. Da es mein erster Berlinbesuch war, hatte ich allerdings ein wenig falsche Erwartungen von diesem Geschäft. Denn anders als ich erwartet hatte, war es kein gewöhnliches Kaufhaus in überdimensionalen Ausmaßen sondern eine Art Shoppingparadies für die Super-Reichen. Das überwiegende Artikelangebot besteht nämlich aus absoluten Luxusmarken und -Artikeln.

Nach der ersten Verwunderung im Eingangsbereich, dort sind in der Art von kleinen „Shops“ Marken wie Rolex vertreten, suchte ich den Weg in die Multimediaabteilung. Dort ist dann nicht nur die Auswahl sehr klein, es finden sich auch nur einige wenige ausgewählte Produkte, auch Standardartikel wie externe USB-Festplatten sucht man vergebens. Bei einer Frage bei einem der Verkäufer wurde mir dann in einem entsprechend verständnislosen Ton erklärt, daß man sowas nicht führe! Dennoch ergab ein Preisvergleich mit anderen Geschäften in Berlin das die wenigen doch vorhandenen Standardartikel, wie z.B. eine einfache Logitech-Maus, auch einen Standardpreis hatte.

Damit bleibt mir als Fazit, daß das KaDeWe zwar überwiegend hochpreisige Artikel hat, diese aber offenbar zu für diese Artikel normalen Preisen angeboten werden. Daher dürfte es für entsprechend betuchte Kunden auch wegen der großen Auswahl an Designerkleidung und anderen Luxusartikeln bei entsprechend „guten“ Preisen eine beliebte Anlaufadresse sein. Den Mythos um das Geschäft kann ich daher auch nicht nachvollziehen. Meine gesuchte externe Festplatte habe ich im einige hundert Meter entfernten Conrad-Store gefunden, ebenfalls zu einem guten Preis und mit einer großen Auswahl. Angesichts der Werbung des KaDeWe, das größte Kaufhaus auf dem europäischen Festland zu sein, hatte ich dies auch dort erwartet.

Blog_001-2

Teile diesen Beitrag:

Leave a comment