Akku-Management

Wer kennt das nicht?
Man ist unterwegs und hat irgendwo in der Fototasche ein paar Ersatzakkus für die Kamera liegen und wenn man sie braucht fängt das Suchen an. Hat man sie dann gefunden und eingesetzt, dann stellt sich heraus, daß sie leer sind.

Da ich an meinen Spiegelreflexkameras immer Batteriegriffe einsetze, benötige ich stets zwei Akkus und somit sind auch beide immer gleichzeitig voll oder leer.
Meine Lösung besteht aus dem folgendem Akkuhalter:

FLeiPhoto_Blog_160213-2.jpg

Die Rückseite besteht aus zwei Lagen eines stabilen Gurtbands, daran schließt sich ein breites Gummiband mit zwei Laschen an. Darin werden die Akkus verlustsicher aufbewahrt. Die genauen Abmessungen sollte man an Hand der eigenen Akkus selbst ermitteln.

Zur Kennzeichnung, um welche Akkus es sich handelt, bzw. ob diese geladen oder leer sind, habe ich auf der Rückseite einen Streifen Flauschband vernäht.
Auf einem beidseitig bedruckten Papierstreifen, der einlaminiert wurde, wird auf beiden seiten ein kleiner Streifen Hakenband aufgeklebt. Damit hat man eine schnell einstellbare Wendemarkierung.

FLeiPhoto_Blog_160213-3.jpg FLeiPhoto_Blog_160213-1.jpg

Dieses System läßt sich auch sehr gut für AA-Akkus nutzen um z.B. immer einen Satz Batterien für die mobilen Blitze griffbereit zu haben.

1 Comment Add Yours

Leave a comment