Samstag, die Anreise nach Borkum

Bei Regen startete die Tour in Köln und mit Sonnenschein kam ich 4 Stunden später am Fährhafen in Emden an. Bei meiner Ankunft hersschte reges Treiben am Hafen, denn die Abfahrt des Katamarans in Richtung Borkum stand kurz bevor. Da ich bei Zugfahrten immer Verspätungen einplane, war das nicht mein Taxi zur Insel und somit hatte ich 2 Stunden um die Umgebung zu erkunden.

In der Nähe hatte ich die Möglichkeit beim Beladen eines Übersee-Auto-Frachters mit nagelneuen VWs und Audis zuzuschauen.

Fähre nach Borkum

Autofähre nach Borkum

Für den Weg zur Insel hatte ich mich für die Autofähre entschieden, die Übefahrt damit dauert ca. 2h. Während der Überfahrt passierten wir unwetterartige Regenfälle und Stürme und erreichten Borkum im Sonnenschein.

Die Abfahrtszeiten der Inselbahn sind an die Ankunft der Fähren gekoppelt und der Fahrpreis ist im Preis für die Fähre enthalten. So steigt man aus der Fähre aus und direkt in die Bahn ein. Die urige Inselbahn fährt in ca. 15 min mit nur einem Zwischenstop nach „Borkum-Ort“.

Der Weg zum Hotel war dann auch schnell gefunden und so betrat ich gegen 17 Uhr mein Hotelzimmer.

Teile diesen Beitrag:

Leave a comment