Panoramaphoto Wandlampe

Achtung Werbung!

Als in meiner Werkstatt das Trafo einer Doppelröhrenlampe ausfiehl und die ganze Lampe getauscht werden mußte, war mir der Schirm zu schade zum entsorgen.
Wenige Tage später machte sich dies schon bezahlt, denn mir kam die Idee für eine Foto-Wandlampe.

Nachdem ich ein passendes Panorama in meinem Archiv gefunden hatte, druckte ich es auf mehreren 60g/m² schweren DIN A4 Bögen aus.

Anschließend schnitt ich das Motiv aus und klebte es zu dem fertigen Panorama zusammen. Danach wurde es in die Schale angepaßt.

Für die Rückwand schnitt ich mir eine Pappe zurecht und befestigte daran eine batteriebetriebene LED-Lichterkette. Damit ich die Lampe nicht ständig von der Wand abnehmen muß um sie einzuschalten und die Batterien zu wechseln verlängerte ich die Zuleitung und montierte alles zusammen mit einem großen Schalter in einem braun lackierten Gehäuse.

Für die Befestigung der Lampe an der Wand verwendete ich Dokumentenklammer, in die ich Löcher gebohrt habe und deren Öffnungsbügel ich entfernte.

Mit drei dieser Klammern und passenden Nägeln in der Wand läßt sich die Lampe sehr leicht aufhängen.

Und bei Dunkelheit und eingeschalteter Beleuchtung schaut das dann wie folgt aus.

Durch die gewölbte Form der Schale erhält das Photo eine 3D Anmutung. Leider können die Bilder nicht den wahren Eindruck vermitteln, den ich von der Lampe habe. Sie ist ein riesiger Blickfang und paßt sich dennoch sehr schön in den Raum ein.

Leave a comment

vier × fünf =