DIY AusrüstungWerkzeug

Schüttler für Airbrushfarben

Wenn man für die Airbrush fertig verdünnte Farben nutzt, hat man das große Problem, daß sie sich schnell absetzen und somit vor der Benutzung sehr lange und intensiv geschüttelt werden müssen. Benötigt man dann mehr als eine oder zwei Farben, dann artet das Schütteln sehr schnell in großer Arbeit aus.

Selbstverständlich gibt es spezielle Farbshüttler zu kaufen und alternativ nutzen viele auch einen nahezu baugleichen, jedoch viel günstigeren Nagellack-Schüttler.

Für mich waren das alles keine praktikable Lösungen und somit begann ich nach einer Alternative zu suchen.
Dann kam mir die Idee, einfach alte PC-Lüfter zu verwenden und die Farben mit Gummis darauf festzubinden und die Farben durch die Drehung der Lüfter zu mischen.

Nachdem das im Testbetrieb sehr gut funkionerte, suchte ich eine passende Kunststoffbox, damit die Farbe nicht durch das ganze Zimmer spritzt, falls sich mal eine Flasche beim rotieren öffnen sollte.
Der Rest des Aufbaus war dann relativ einfach.
Die Ventilatoren mit der Box auf ein Holzrest geschraubt und daneben eine kleine Verteilerbox mit zwei Schaltern und einer Buchse für ein Netzteil verlötet. So kann man den Schüttler mit einem alten Netzteil betreiben und die Ventilatoren ein-/ausschalten wenn die Box geschlossen ist.

Farbschüttler – geschlossen
Farbschüttler – offen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn − 6 =